…es bricht die Nacht herein

Liebe Freunde und Anhänger unseres „Höllentrips“,

auch hier in der Eiffel bricht allmählich die Nacht herein; die Temperaturen nehmen immer mehr ab, was es etwas angenehemer macht zu fahren. Jedoch ändert es leider nicht den Streckenverlauf und die elendig lange, hohe Wand…

Jetzt geht es auch noch in die Phase der Nachtfahrten, d.h. die Jungs fahren jetz alle Doppelrunden, damit die andern sich mal etwas erholen und schlafen können!

Somit beginnt auch für mich und Allround-Talent Felix der kräfteraubendere Teil der gesamten Aktion, wir halten die Stellung; Felix versorgt den Fahrenden mit neuem „Stoff“ für die zweite Nachtrunde und ich kümmere mich um „muskuläre Probleme“ und kämpfe mit brettharten Waden und Oberschenkeln…

ABER, wir werden uns auch dieses Jahr nicht von der Grünen Hölle bezwingen lassen und halten weiter tapfer durch, bis zum bitteren Ende morgen Mittag gegen 13 Uhr !

Momentan fährt Dilli die ersten 2 Runden am Stück, danach sind dann Felix und ich wieder gefragt!

Mit sportlichem Gruße

Patrick

Schreibe einen Kommentar


*