Am Wochenende wird es ernst

Dieses Jahr mit Liveticker!

Rasante Abfahrten, Steigungen bis zu 17%, mehr als 500 Höhenmeter, verteilt auf 22km und 72 Kurven. Das ist es, was die Nordschleife zur berühmtesten und gefährlichsten Rennstrecke der Welt macht.

Auf dieser legendären Strecke werden unsere Teams vom 23.-24. August wieder am 24h Radrennen teilnehmen. Das Event, Rad am Ring, wird seit 2003 ausgetragen und erfreut sich jedes Jahr wachsender Begeisterung. Das einzigartige Flair der „Grünen Hölle“ hat bereits in den letzten Jahren einige tausend Teilnehmer in den Bann gezogen. Es kommt also nicht überraschend, dass Pro Cycling Breuna dieses Jahr mit einem Team mehr an den Start geht. Bereits im letzten Jahr erreichten wir mit unseren zwei Teams die Plätze 151 und 167. Gestartet wird in der Klasse der 4er Teams. Thomas Guthardt, Armin Guthardt, Frank Krakenberg und Stefan Schmale gehen für Team 1 an den Start, für Team 2 fahren Hilmar Büttner, Jean-Piere Kleinschmidt, Matthias Müller, Raik Truschler, während Team 3 von unseren Radfreunden, Martin Thielemann, Gerhard Kockhans, Stephan Köchling und Gerhard Gelberg, aus Volkmarsen besetzt wird. Um jedoch an die Leistung aus 2007 anschließen zu können, reicht es nicht aus drei ausgeglichene Teams an den Start zu schicken. So kümmert sich Martin Dillschneider um das leibliche Wohl der Fahrer, Michael Uthof und Felix Cöster sorgen als Teamchefs dafür, dass die Fahrer in der Nacht nicht ihren Einsatz verschlafen und die Fahrerwechsel reibungslos über die Bühne gehen. Wenn die Beine langsam schwer werden und anfangen zu brennen, dann legt Peter Cöster als Physiotherapeut Hand an. Für die gute Stimmung im Lager sorgen wieder zahlreiche Fans aus Breuna.

Für alle, die nicht vor Ort sein können, wird dieses Jahr als besonderer Service auf unserer Homepage ein Liveticker angeboten. In regelmäßigen Abständen werden Bilder, Videos und natürlich die aktuellen Platzierungen bzw. Ereignisse bekannt gegeben.

Das gesamte Team freut sich auf Grüße und Anfeuerung aus der Heimat!

Schreibe einen Kommentar


*